KTL Emblem

Kagyü-Lehrer - 17. Karmapa Urgyen Trinley Dorje

17. Karmapa Urgyen Trinley Dorje

S.H. der 17. Gyalwa Karmpa, Urgyen Trinley Dorje, ist das spirituelle Oberhaupt der Karma Kagyü Linie, einer der Hauptschulen des Tibetischen Buddhismus. Er wurde 1985 in einer Nomadenfamilie in Tibet geboren. Entsprechend eines vom 16. Karmapa hinterlassenen Prophezeihungsbriefes wurde er 1992 als die Wiedergeburt des letzten Karmapa wieder erkannt und kehrte zurück nach Tsurphu dem Hauptsitz der Karmapas. Die Identifikation wurde offiziell von S.H. dem Dalai und der chinesischen Regierung bestätigt. Mit 10 Jahren erkannte S.H. Karmapa die Wiedergeburten von Lehrern wie Pawo Rinpoche,

 

Dabzang Rinpoche und Jamgon Kongtrul Rinpoche. Seit 1992 war S.H. Karmapa vorwiegend mit dem Studium des Buddhismus unter der Leitung von S.E. Situ Rinpoche, S.E. Gyaltsab Rinpoche und Drupon Dechen Rinpoche beschäftigt. Um seine spirituellen Pflichten zu erfüllen verließ S.H. Karmapa 1999 Tibet und ging nach Dharamsala in Indien wo er S.H. den Dalai Lama traf. Er lebt zurzeit im Gyuto Kloster in der Nähe von Dharamsala. Sein derzeitiger Lehrer ist Thrangu Rinpoche. S.H. Karmapa reist regelmäßig nach Bodhgaya und Sarnath um an wichtigen Kagyü Zeremonien teilzunehmen, wie dem Kagyü Mönlam welches er anleitet. 2008 reiste S.H. Karmapa das erste Mal in die Vereinigten Staaten und 2010 wird wahrscheinlich seine erste Reise nach Europa stattfinden.