KTL Emblem

Kagyü-Lehrer - Bokar Rinpoche

Bokar Rinpoche

Bokar Rinpoche wurde 1940 in West-Tibet geboren. Im Alter von 4 Jahren wurde Rinpoche von S.H. dem 16. Karmapa als Wiedergeburt des letzten Bokar Rinpoche wiedererkannt und S.H. Karmapa gab ihm den Namen Tulku Karma Shedrup Yongdu Pel Zangpo.

Bokar Rinpoche wurde im Kloster ausgebildet, welches vom letzten Bokar Rinpoche gegründet wurde und setzte seine Studien im Tsurphu Kloster in Zentral Tibet, dem Hauptsitz der Karmapas fort. Bereits als Jugendlicher übte er volle Verantwortung für das Bokar Kloster aus. Die Chinesische Unterdrückung zwang Bokar Rinpoche im Alter von 20 Jahren ins Exil zu gehen.

 

In Indien wurde Rinpoche enger Schüler von Kalu Rinpoche unter dessen Leitung er 1967 2 traditionelle 3-Jahres Retreats durchführte.
Bokar Rinpoche wurde Retreat-Meister des Retreat-Zentrums in Sonada und später ernannt ihn S.H. Karmapa zusätzlich noch als Retreat-Meister des neuen Retreat-Zentrums in Rumtek. Später gründete Bokar Rinpoche ein Kloster und Retreat-Zentrum in Mirik, Indien, welches der Linie der Kalachakra Praxis gewidmet ist.

Bokar Rinpoche war Linienhalter der Karma Kagyu Schule, der Shangpa Kagyu Schule sowie der Kalachakra Linie.
Er verstarb im August 2004.