KTL Emblem

Kagyü-Lehrer - 12. Tai Situ Rinpoche

12. Tai Situ Rinpoche

Der gegenwärtige 12. Tai Situ Rinpoche, Pema Donyo Nyingche Wangpo, wurde 1954 im Holz-Pferd-Jahr in Tibet in einer Familie von Bauern geboren. Er wurde vom 16. Karmapa Rigpe Dorje als Reinkarnation des letzten Situ Rinpoche wiedererkannt und von ihm inthronisiert. Während der Inthronisation waren viele hochrangige Buddhistische Lehrer aus Tibet und China anwesend.

Mit sechs Jahren floh er wegen politischer Unruhen und auf Anraten Karmapas aus Tibet und lebte fortan in Sikkim/Indien bei Gyalwa Karmapa.

 

Er erhielt alle Übertragungen und Kernbelehrungen der Linie von S.H. Karmapa, Sangye Nyenpa Rinpoche, S.H. Dilgo Kyentse Rinpoche, Kalu Rinpoche, Saljay Rinpoche und Thrangu Rinpoche. 1980 bereiste er das erste Mal Europa und hat später wiederholt Nord-Amerika, Europa und Asien bereist.
Situ Rinpoche ist der Haupt-Lehrer des 17. Karmapa Orgyen Trinley Dorje, welchen er in Tsurphu, dem Hauptsitz der Karmapas inthronisierte.
Situ Rinpoche ist Autor mehrerer Bücher und zudem bewandert in Dichtkunst, Kalligraphie und Kunst sowie in Geomantik und Architektur.
Als Buddhistischer Lehrer bereist er regelmäßig Zentren in aller Welt und gibt auf deren Wunsch Belehrungen und Einweihungen.