KTL Emblem

Kagyü-Lehrer - 3. Tenga Rinpoche

3. Tenga Rinpoche

Tenga Rinpoche wurde 1932 in Tibet geboren. Im Alter von 7 Jahren wurde von S.E. Situ Rinpoche wieder gefunden welcher den Namen seiner Eltern, die Geburtszeit und den Geburtsort vorhersagte. Darauf begann er seine Studien im Benchen Kloster in Tibet und erhielt die Zuflucht und den Namen Karma Tenzin Thinle Namgyal von S.E. Situ Rinpoche.
Mit 19 Jahren empfing er die vollen Mönchs-Gelübde. Er studierte die Buddhistischen Rituale, Philosophie und Tibetische Medizin unter der Leitung von Buddhistischen Meistern wie S.E. Situ Rinpoche, S.E. Jamgon Kongtrul Rinpoche und Sangye Nyenpa Rinpoche und

 

schloß seine Studien mit einem 3-Jahres-Retreat ab.
Wegen dem Chinesischen Einmarsch verließ er 1959 Tibet und ging ins Rumtek Kloster in Sikkim, Indien, wo er für 17 Jahre lebte. Für 9 Jahre hatte er dort den Titel des Dorje Lobpön. 1974 begleitete er S.H. Karmapa auf seiner ersten Reise nach Amerika und Europa. Seit 1976 lebt Tenga Rinpoche in Swayambhu, Nepal wo er das Kloster Benchen Phuntsok Dargyeling und ein Retreat Zentrum in Pharping gründete. Er ist Gründer der Karma Kamtsang Association in Polen, von Karma Thegsum Ling in Verona, Italien und vom Lotus-Trust und der Lotus Direkthilfe in Deutschland.

Tenga Rinpoche verstarb im Jahr 2012.