KTL Emblem

Kagyü-Lehrer - Gyalton Rinpoche

Gyalton Rinpoche

Der gegenwärtige siebte Gyalton Rinpoche, Karma Palden Lungtok Trinley Rangye, wurde 1983 in Sikkim geboren und von S.E. Tai Situ Rinpoche als die Wiedergeburt des letzten Gyalton Rinpoche erkannt. Kurz danach inthronisierte ihn Tai Situ Rinpoche im Palast Tempel von Gangtok, Sikkim. Unter den vielen Gästen der Zeremonie war auch die königliche Familie von Sikkim anwesend.

1989 ging Gyalton Rinpoche nach Palpung Sherabling, Indien, wo er unter der Leitung von S.E. Tai Situ Rinpoche und Salshey Rinpoche für zwei Jahre studierte.

 

Er ging danach auf eine englische Mittel-Schule und Universität, wo die Wissenschaften sein Haupt-Studiengebiet waren.
Nach Abschluß des Studiums kehrte Rinpoche 2002 nach Palpung Sherabling zurück, um höhere Buddhistische Studien aufzunehmen und S.E. Tai Situ Rinpoche ernannte ihn zum Dorje Lobpon des Klosters bis zum Jahr 2006.
2007 trat Rinpoche in die klösterliche Universität von Palpung Sherabling ein um seine Studien fortzusetzen.
Rinpoche spricht fließend Englisch, Hindi und Nepalesisch und ist sehr gut mit der westlichen Kultur vertraut.